Fuhrpark des Webmasters:


2015
Seit 24.1.2015 (Abholung):
Eine Harley Davidson Streetbob EZ 01/2015 mit ca. 13km auf der Uhr. (ok, das wird sich hoffentlich schnell ändern).
Die Farbe ist eine individuelle Rot-Metallic Lackierung, die es so im Harley Katalog nicht gibt.



Nächster Umbau Juli 2015: Die Streetbob wurde hinten tiefer gelegt mit 11" Progressive Suspension Stoßdämpfern.

Die wurden absichtlich in schwarz angeschafft , sieht optisch besser aus als die verchromten Orginalen.
Erfahrungen nach ca. 1500km Fahrleistung: Nach den ersten paar km war schon klar dass die Schräglagenfreiheit vor allem auf der rechten Seite deutlich reduziert wurde, aber es streift ja nur die Schlauchschelle vom Auspuff-Hitzeschutzblech ;-).
Hier ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, irgendwie bekommen wir den Auspuff noch etwas höher dann wirds perfekt.
Die neuen Dämpfer waren Anfangs sehr hart, nach ein paar 100km sind sie jetzt etwas "gemütlicher" geworden, aber immer noch deutlich härter als die Orginalen.
Das Fahrverhalten ist aber dafür besser geworden (ok auf Kosten des Komforts).

erster Umbau: Der Le Pera Sitz war zwar schön nieder, war aber zu rutschig und hatte zu wenig Rückhalt, darum wurde er aufgepolstert, und neu bezogen und mit einer Geleinlage zweck Komfortsteigerung überarbeitet. (Danke an Thomas, da hast Du eine super Arbeit gemacht).

Vorher:

Nachher:


Da die Serien-Hebel doch für etwas größere Hände optimiert sind besorgten wir uns einstellbare Brems- und Kupplungshebel 
von Ricks.

Sehen cool aus, sind super verarbeitet und passen sogar schon in der mittleren Einstellung besser für kürzere Finger.

Mai 2016:
Der Lenker musste für die kleine Fahrerin doch sehr weit hergezogen werden, darum tauschen wir den Serienlenker gegen der Lenker einer Fatboy aus. Jetzt passt es sowohl optisch wir auch fahrtechnisch besser.

Gleichzeitig wurden dann auch gleich Heizgriffe von Heat Demon montiert. passen optisch gut ans die Harley und kosten nur die Hälfte der Orginal Griffe.


Ein Paar technische Daten:
Motor / Fahrleistungen

Datenblatt: Harley-Davidson Dyna Streetbob FXDB

Bauart 2-Zylinder, 4-Takter Twin Cam 103™
Anordnung der Nockenw. * OHV
Ventile pro Zylinder 2
Kühlsystem luftgekühlt
Bohrung x Hub 95.3 x 111.1 mm
Hubraum 1690 ccm
Verdichtung 9,2:1
Leistung in PS 77,5 PS
Leistung in KW 57 KW bei 5250 U/min
Drehmoment 130 Nm bei 3.000 U/min
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung ESPFI
Startsystem Elektrostarter
Antrieb

Datenblatt: Harley-Davidson Dyna Streetbob FXDB
Primärantrieb Duplexkette
Sekundärantrieb * Zahnriemen
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Anzahl der Gänge 6 Gänge

Fahrwerk

Datenblatt: Harley-Davidson Dyna Streetbob FXDB

Rahmenmaterial Stahl
Reifen (vorne) * 100/90-19 57H
Reifen (hinten) * 160/70-17 73V
Bremse (vorne) * Einscheibenbremse(ABS)
Durchmesser Bremsscheibe (vorne) 292 mm
Bremse (hinten) * Einscheibenbremse(ABS)
Durchmesser Bremsscheibe (hinten) 292 mm

Abmessungen

Datenblatt: Harley-Davidson Dyna Streetbob FXDB
Länge 2395 mm
Schräglage
30/31 Grad (l/r) durch Tieferlegung deutlich weniger
Sitzhöhe 675mm (ohne Fahrer) mit Orginalsitz durch Tieferlegung und Custom Sitz  deutlich weniger
Bodenfreiheit 120 mm durch Tieferlegung etwas weniger
Radstand 1630 mm
Leergewicht 291 kg
Tankinhalt 17,8 l
min. Oktangehalt des Benzins
Verbrauch:
Super
ca. 5,5 Litern/100km



Reifenverbrauch:
Montiert sind Michelin Scorcher Reifen in der Größe: vorne 100/90-19 57H  und hinten 160/70-17 73V
Inzwischen Metzeler Cruistec  (6mm vorne und 7,1mm hinten)
        Reifen                                                                                                                                 Datum                            km Stand
 Orginal
01/2015  0
 Michelin Scorcher Vorne und Hinten
06/2016
11700
Michelin Scorcher Vorne und Hinten 07/2017 24000
Metzeler Cruistec Vorne und Hinten (vorbeugend wg. Tour gewechselt)
05/2019  33870

   

   

   

   

   
     
     

   


















_________________________________________________________________
2014
Seit 10.10.2014 bzw. 14.10.2014 (Abholung):
Eine Harley Davidson Road King Classic FLHRC.

Austattung und Umbauten kommen noch, was natürlich gleich sein musste ist ein abnehmbares Top Case.


Erster Umbau im Winter 2014/2015:
Schwarze Griffe von Ricks :

und andere Trittbretteinlagen (vorne und hinten):


Dann kam im Frühjahr 2015 auch noch ein Schloss an den Koffer:


Dunkle hintere Blinker (mit CE Zeichen und allen Tara , also legal ;-)

Die alte "vintage" Road King Scheibentasche wurde wie das Thermometer auch wieder montiert :


Nachdem sich wieder mal abzeichnet dass wir doch wieder auf längeren Strecken unterwegs sind , sind natürlich Zusatzfußrasten bzw. Highway Pegs auch was schönes:


Im September 2015 schaffte ich mir dann eine GoPro3+ Black Edition an. Es ist zwar eine Videokamera ich plane sie aber vorläufig hauptsächlich für Fotos während der Fahrt zu nutzen.


Montiert habe ich sie mit einer Rammount Halterung an den Lenker, so dass sie am Windshield vorbei fotografieren kann.
Bei einer Montage am Lenker sind die Vibrationen die auf die Cam übertragen werden nicht so stark, der Rest macht dann die RamMount Halterung bzw. die Elektonik der Kamera.
Praktisch ist dabei natürlich die Fernbedienung der Kamera die entweder am Lenker oder auf der Windshieldtasche montiert werden kann um die Cam zu steuern.
Ein paar Bilder:



Mit der Bildqualität kann ich sehr gut leben.

Im November kam dann auch endlich das Gutachten für den Screaming Eagle (K&N) Luftfilter, so dass er endlich montiert werden durfte.

Der Motor bekam dadurch vor allem in den unteren Drehzahlbereichen deutlich mehr Kraft so dass jetzt Fahren im unteren Drehzahlbereich noch angenehmer und schöner ist. Ob es jetzt am Luftfilter oder am angepassten Mapping liegt ist ja egal, es passt auf jeden Fall nicht nur optisch sehr gut zum Motor und ist dazu noch komplett legal .

Mai 2016:
Mir sind da ein paar Chrom Abdeckungen für die Quick Detachable Halterungen des Topcases über den Weg gelaufen. Passen gut und geben ein sauberes Aussehen


Ein Paar technische Daten:
Motor / Fahrleistungen

Datenblatt: Harley-Davidson Road King FLHRC


Bauart 2-Zylinder, 4-Takter Twin Cam 103™
Anordnung der Nockenw. * OHV
Ventile pro Zylinder 2
Kühlsystem luftgekühlt und Ölkühler
Bohrung x Hub 98.4 x 111.1 mm
Hubraum 1690 ccm
Verdichtung 9,7:1
Leistung in PS 87 PS
Leistung in KW 64 KW
Maximale Leistung bei 5100 U/Min.
Drehmoment 138 Nm bei 3.500 U/min
Gemischaufbereitung Elektronische Kraftstoffeinspritzung ESPFI
Startsystem Elektrostarter
Leistung der Lichtmaschine 585 W

Antrieb

Datenblatt: Harley-Davidson Road King FLHRC
Primärantrieb Duplexkette
Sekundärantrieb * Zahnriemen
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Anzahl der Gänge 6 Gänge

Fahrwerk

Datenblatt: Harley-Davidson Road King FLHRC

Rahmenmaterial Stahl
Reifen (vorne) * 130/90-16 72H oder MT90B16 72H
Reifen (hinten) * 180/65-16 81H
Bremse (vorne) * Doppelscheibenbremse(ABS), Teilintegral
Durchmesser Bremsscheibe (vorne) 300 mm
Bremse (hinten) * Einscheibenbremse(ABS)
Durchmesser Bremsscheibe (hinten) 300 mm

Abmessungen

Datenblatt: Harley-Davidson Road King FLHRC

Länge 2450 mm
Schräglage
32/32 Grad (l/r)
Sitzhöhe 715mm (mit Fahrer/ohne Fahrer)
Bodenfreiheit 135 mm
Radstand 1625 mm
Leergewicht 371 kg
Tankinhalt 22,7 l
min. Oktangehalt des Benzins
Verbrauch:
Super
ca. 5,6 Litern/100km

Reifenverbrauch:

        Reifen                                                                                                                                            Datum                     km Stand
 Orginal
10/2014  0
 Dunlop WW (hinten)
09/2015
11500
Dunlop WW vorne (Schaden)
 06/2016 16200
Dunlop WW (hinten) Vorbeugend ersetzt wg. Tour  09/2016  20800
Dunlop WW vorne
 05/2018  31800
Dunlop WW (hinten)  06/2018 32500 

   

   

   
     
     

   


















_________________________________________________________________
2011
Am 2.4.2011 kam Motorradzuwachs:
Eine Virago 535 EZ 6.4.1994 also ziemlich genau 17 Jahre alt.

Sie hat nur 13550km auf der Uhr, das wird sich hoffentlich aber bald ändern bzw hat sich schon geändert:
km-Stand Ende 2011: ca.17300
km Stand August 2012: ca 25000
km Stand Oktober 2012 ca 28500
km Stand Juli 2013 ca 33000  ;-)


Umbauten:



Technische Daten:
Motor / Fahrleistungen
oben Datenblatt: Yamaha XV 535 DX Virago weiter
Bauart 2-Zylinder, 4-Takter, V
Anordnung der Nockenw. * SOHC
Ventile pro Zylinder 4
Kühlsystem luftgekühlt
Bohrung x Hub 76 x 59 mm
Hubraum 535 ccm
Verdichtung 9:1
Leistung in PS 46 PS
Leistung in KW 33 KW
Maximale Leistung bei 7500 U/Min.
Drehmoment 46 Nm
Maximales Drehmoment bei 6000 U/Min.
Gemischaufbereitung 1 Gleichdruckvergaser
Startsystem Elektrostarter
Zündkerzen-Typ
Leistung der Lichtmaschine 280 W
Abgasreinigung *
Abgasnorm

Antrieb
oben Datenblatt: Yamaha XV 535 DX Virago weiter
Primärantrieb Zahnrad
Sekundärantrieb * Kardan
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Anzahl der Gänge 5 Gänge

Fahrwerk
oben Datenblatt: Yamaha XV 535 DX Virago weiter
Rahmenmaterial Stahl
Nachlauf
Federung (vorne) Teleskopgabel
Federweg (vorne) 150 mm
Federung (hinten) 2 Federbeine
Federweg (hinten) 85 mm
Reifen (vorne) * 3.00-19 49S
Reifen (hinten) * 140/90-15 M/C 70S
Bremse (vorne) * Doppelscheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe (vorne) 298 mm
Bremse (hinten) * Trommelbremse
Durchmesser Bremsscheibe (hinten) 200 mm

Abmessungen
oben Datenblatt: Yamaha XV 535 DX Virago weiter
Länge 2225 mm
Höhe 1120 mm
Breite 780 mm
Sitzhöhe 720 mm
Bodenfreiheit 160 mm
Radstand 1520 mm
Leergewicht
Trockengewicht 182 kg
zugelassenes Gesamtgewicht 415 kg
Tankinhalt 13 l
Reserve 2 l
min. Oktangehalt des Benzins 95 ROZ

Ausstattung
oben Datenblatt: Yamaha XV 535 DX Virago weiter


Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
Verbrauch auf 100 km
Erstinspektion 1000 km
Inspektionsintervall 10000 km


 




_________________________________________________________________
Okt 2007- Sept. 2014

Ich wünsche Jochen viel Spass mit dem Bike:


Seit 30.9. bzw. 7.10.2007 hab ich dieses Motorrad:



Schon erkannt ?
Wenn nicht die Lösung gibts unten ;-)








Also eine HD, genauer eine Fatboy , FLSTF Typ FS2 Bj 2000:



Ich habe auch gar nichts gegen BMW's, solange die Aussicht so schön ist ;-)


Bei ausschließlich schönstem Wetter wurden vom Erstbesitzer in beinahe 7 Jahren 2850 Km gefahren.
Der Motor wurde mit Harley Davidson Screaming Eagle auf 1550 ccm erweitert ;
Screaming Eagle Zylinderköpfe und Zündung + Black Box ;
Mikuni HSR 42 Vergaser ;
Hypercharger Küry Akyn ; KN Luftfilter ;
AMC HD 1 Auspuffanlage
Lenker V-Team V2A 30mm alle Kabel innen verlegt ;
Arlen Ness Flame Griffe,  Spiegel und Triggerstyle Hebel ;
Kellermann Blinker vorne, inzwischen auch hinten statt der Arlen Ness Blinker am Heckfender
Blinker vorher:                                                      Blinker jetzt:

Schalter , Bremszylinder usw. alles HD Chrom ;
Brems - Gas - Kupplungsleitungen Stahlflex gemantelt ;
Arlen Ness Öldruckmesser mit AN Halter ; Ölthermometer ;
Harley Davidson Chrom Achsen Cover und Schwingen Cover ;
Tieferlegung Müller
White Bros Kupplungsuntersetzung.

2008:
Inzwischen hat sie noch dazu bekommen:
    - eine abnehmbare Scheibe:
    - eine Sissybar, damit mein Schatz auch wieder mitfährt.
    - einen Gepäckträger (die MF Ausfahrt kommt)
 
- einen Satz Gepäcktaschen (die MF Ausfahrt kommt)

- nachdem die Scheibe sehr groß ist, noch eine gekürzte Fassung:
 
neue Reifen mußten dann auch noch sein (Metzeler Marathon 130er vorne und 150er hinten).
Ein 150er Metzeler hinten sieht einfach besser aus als der Orginale Reifen und passt auch problemlos rein, sofern die Schrauben (und Mutteren) am Fenderstrut gekürtzt werden wie bei den neueren Modellen, die den 150er als Serie drauf haben. Achtung es müssen alle 4Schrauben auf jeder Seite gekürtzt werden, sonst streifts am Reifen !!!!!
Nachdem der 2009 montierte Reifen streifte habe ich mal die tatsächliche Breite nachgemessen:
Die Breite des Hinterreifens schwankte stark zwischen 155mm und 168mm im aufgezogenen Zustand war schon alles drin ?!?
Dieselbe Felge, gleicher Luftdruck dasselbe Motorrad !

Reifenverbrauch:
        Reifen                                                                                                                                                                       Datum                km Stand
 Orginal Dunlop
21.6.2000  0
 Metzeler Marathon ME880 vorne & hinten (Wechsel weil die Dunlop zu alt waren ;-) )  28.2.2008  3800
 Metzeler Marathon ME880 hinten (fertig)
 3.9.2008  11900
    Metzeler Marathon ME880 hinten (Nagel drin :-( )
 9.9.2008  12900
    Metzeler Marathon ME880 vorne (Schaden)
 3.6.2009  17000
 Metzeler Marathon ME880 hinten (fertig)
 26.8.2009  21000
 Metzeler Marathon ME880 hinten (fertig)  28.7.2010  28800
 Metzeler Marathon ME880 vorne (fertig)  20.4.2011  31750
    Metzeler Marathon ME880 hinten (fast fertig, vorbeugend wegen gewechselt, ca 1 mm verschenkt)  10.6.2011  34000
 Metzeler Marathon ME880 hinten (fertig)  24.9.2011  41000
 Metzeler Marathon ME880 vorne (fertig)  30.5.2012  45500
 Metzeler Marathon ME880 hinten (fast fertig, vorbeugend wegen gewechselt, ca 1,5 mm verschenkt wegen Tour)
 25.7.2012  47500
Metzeler Marathon ME880 hinten (Es war ein Reifen mit 77H Tragfähigkeit, darum die Laufleistung  ?)
20.7.2013
58855
 Metzeler Marathon ME880 vorne (fertig) 17.4.2014
63500
 Metzeler Marathon ME880 hinten (vorbeugend wegen gewechselt, ca 2,5 mm verschenkt wegen Tour) 16.5.2014
63800







Als kleiner Hinweis: Die vom Gesetzgeber vorgeschriebene Mindesprofiltiefe für Motorradreifen beträgt 1,6mm.
Weniger gibt Punkte in Flensburg !!!
Im Neuzustand hat der 150er Metzeler Marathon ME880 Hinterradreifen 8,3mm Profil (gemessen in der Reifenmitte) und der Vorderreifen 5mm.
Beim Luftdruck habe ich mit 2,4-2,5 bar vorne und 2,7 hinten bisher die besten Erfahrungen mit den Metzelern auf der Harley gemacht.
Laufleistung bisher im Durchschnitt (ohne die Reifenschäden gerechnet):
Hinterrad:   ca. 7500km (Tendenz sinkend mit zunehmendem Mopedalter  ;-)
Hinterrad:(77H Version)   ca. 11300km (weitere Erfahrungen folgen)
Vorderrad:  ca. 16000km


Nachdem die Schrauben nicht so dolle wirkten, wurden die natürlich auch ersetzt bzw. versteckt:
Vorne                                       Hinten
 
Und zuletztendlich noch einen netten Sturzbügel dran.


Dafür hat sie Ende Mai 2008 die erste Schmutzpackung bekommen:


2009:
Fußrasten an den Sturzbügeln machen die Fatboy optisch erst richtig "FAT" und sind zudem auf langen Strecken bequem.


2010:
Eine Fatboy macht zum Fahren tierisch Spass, wer aber schonmal versucht hat eine Kleinigkeit am Moped zu verstauen z.B. Sonnenbrille, Handy wird mich verstehen: Ich hab jetzt abnehmbare Satteltaschen dran.
Mit dem EasyBrackets System sind die Teile abgeschlossen und sind in ein paar Sekunden am Moped dran oder wieder weg, sofern man den Schlüssel hat (Ok auf dem Bild ist das Moped mal wieder etwas schmutzig, dafür waren die Hepco & Becker Ledertaschen auch wasserdicht ).



2011:
Vorne progressive Federn und eine schwimmend gelagerte Bremsscheibe (Leider war die Orginale Scheibe) mit 41000km verzogen).



Eine Lenkeruhr:

Dabei gabs auch endlich einen Stromanschluß für mein Navi.


Was steht diesen Winter noch an:
Ein neues Schaltgestänge (sieht optisch einfach cooler aus) und neue Trittbretter







2012:
Im Frühjar 2012 bekam sie eine Versiegelung mit liquid glass spendiert, mal schaun wie lange der Glanz anhält, aber nachdem wir ja fast nie bei Regen unterwegs sind ;-)


Im Juli 2012 waren bei ca 47000km die Nockenwellenkettenspanner abgenutzt, und mussten ersetzt werden. Dabei wurde die Fatboy gleich auf die "neuen" hydraulischen Kettenspanner mit der stärkeren Ölpumpe und die neuen Nockenwellenlager umgerüstet.

Um etwas Gefühl für so ein Fahrzeug zu bekommen, ein paar (sehenswerte) Videos:
Video1  Video2  Video3  Video4

Technische Daten:
Motor / Fahrleistungen

Datenblatt: Harley-Davidson Softail Fat Boy FLSTF weiter
Bauart 2-Zylinder, 4-Takter
Anordnung der Nockenw. * OHV
Ventile pro Zylinder 2
Kühlsystem luftgekühlt
Bohrung x Hub 95.3 x 101.6 mm
Hubraum 1550 ccm
Verdichtung 10.3:1
Leistung in PS 84 PS
Leistung in KW 62 KW
Maximale Leistung bei 5200 U/Min.
Drehmoment 144 Nm
Maximales Drehmoment bei 3500 U/Min.
Gemischaufbereitung 1 Gleichdruckvergaser Mikuni HRS42
Startsystem Elektrostarter
Leistung der Lichtmaschine 490 W

Antrieb

Datenblatt: Harley-Davidson Softail Fat Boy FLSTF weiter
Primärantrieb Duplexkette
Sekundärantrieb * Zahnriemen
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Anzahl der Gänge 5 Gänge

Fahrwerk

Datenblatt: Harley-Davidson Softail Fat Boy FLSTF weiter
Rahmenmaterial Stahl
Federung (vorne) Hydra-Glide-Teleskopgabel
Federweg (vorne) 130 mm
Federung (hinten) Zentralfederbein
Federweg (hinten) 110 mm
Reifen (vorne) * MT90-B16 72 inzwischen: 130/90-B16 74
Reifen (hinten) * 130/90-B16 74 inzwischen: 150/90-B16 74
Bremse (vorne) * Einscheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe (vorne) 292 mm
Bremse (hinten) * Einscheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe (hinten) 292 mm

Abmessungen

Datenblatt: Harley-Davidson Softail Fat Boy FLSTF weiter
Länge 2396 mm
Breite

Schräglage
ja breit ist sie ;-)

Geschätzte 20 Grad (26/28 Grad + Höherlegung)
Sitzhöhe 647 mm (+/- 30mm Teiferlegung)
Bodenfreiheit 123 mm (+/- 20mm Tieferlegung)
Radstand 1630 mm
Leergewicht 320 kg
zugelassenes Gesamtgewicht 527 kg
Tankinhalt 19 l
Reserve 3 l
min. Oktangehalt des Benzins
Verbrauch:
Super, besser Superplus ;-)
zwischen 6 und 8 Litern


Ein Reifengutachten für andere Reifen gibts auch:
Übersicht, Metzeler, Michelin, Conti

Zubehör: reichlich, z.B. der 2008er Orginal Harley Katalog hat 792 Seiten.



 

__________________________________________________________________________

Nach der Motorradpause die erste:

ne Marauder VZ800 ist inzwischen verkauft !!!! (seit 16.Feb 2008)




Technische Daten:
Bauart 2-Zylinder, 4-Takter, V45
Anordnung der Nockenw. * OHC
Ventile pro Zylinder 4
Kühlsystem Flüssigkeitsgekühlt
Bohrung x Hub 83 x 74.4 mm
Hubraum 805 ccm
Verdichtung 10:1
Leistung in PS 53 PS
Leistung in KW 39 KW
Maximale Leistung bei 6500 U/Min.
Drehmoment 65 Nm
Maximales Drehmoment bei 5000 U/Min.
Gemischaufbereitung 2 Gleichdruckvergaser
Startsystem Elektrostarter
Leistung der Lichtmaschine 250 W


Antrieb
Primärantrieb Zahnrad
Sekundärantrieb * O-Ring-Kette
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad
Anzahl der Gänge 5 Gänge


Fahrwerk
Rahmenmaterial Stahl
Federung (vorne) Teleskopgabel
Federweg (vorne) 140 mm
Federung (hinten) 2 Federbeine
Federweg (hinten) 102 mm
Reifen (vorne) * 130/90-16
Reifen (hinten) * 150/90-15
Bremse (vorne) * Einscheibenbremse
Durchmesser Bremsscheibe (vorne) 300 mm
Bremse (hinten) * Trommelbremse
Durchmesser Bremsscheibe (hinten) 180 mm


Abmessungen
Länge 2405 mm
Höhe 1110 mm
Breite 750 mm
Sitzhöhe 700 mm
Radstand 1645 mm
Trockengewicht 204 kg
zugelassenes Gesamtgewicht 430 kg
Tankinhalt 13 l
min. Oktangehalt des Benzins 91 ROZ


Sonstiges
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Erstinspektion 1000 km
Inspektionsintervall 6000 km
Grantie 2 Jahr(e)

Ein schönes Teilchen, das mir viel Freude gemacht hat.
Ich wünsche Chris viel Spass damit: